WAHLARZT - WAS BEDEUTET DAS FÜR SIE

IMG_9780

Als Wahlarzt besitze ich keinen Vertrag mit den Krankenkassen. Das bedeutet für Sie als Patient, dass Sie die Honorarnote zunächst selbst bezahlen und dann bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

Die Überweisung zu Röntgen-, Labor-, CT- und MRT-Untersuchungen erfolgt gemäß den kassenärztlichen Richtlinien. Diese Leistungen werden ohne Vorauszahlung von der Krankenkasse direkt übernommen.